Eine Reihe von Dingen wird als “niedlich” bezeichnet. Die niedliche Ästhetik ist schon seit langem ein Element der Kunst. Die heutige interaktive Welt spielt mit der digitalen Ästhetik und ist tief in die kawaiianische oder niedliche Ästhetik eingetaucht. Kawaii ist eine japanische Popkultur, die Unterhaltung, Essen, Kleidung, Kunst, Spielzeug und digitale Industrien weltweit beeinflusst hat. Sie hat auch Manierismen, körperliche Erscheinungen und Lebensstile weitgehend übernommen.

cute aesthetic

Einführung in Kawaii

Die kawaiianische Kultur bringt einen dazu, über Unschuld, Pastellfarben, Anime und Rüschenkleider nachzudenken, aber kawaii ist viel mehr als nur Niedlichkeit. Es hat einen starken kulturellen Hintergrund und ist ein großer Teil der traditionellen japanischen Seite. Wir werden Ihnen alles über Kawaii, seine Geschichte, seine Entwicklung und seine aktuellen Einflüsse erzählen und auch einen futuristischen Blickwinkel geben.

Wenn man sich die japanische Kunst ansieht, ist es eine alte Tradition, leblosen Objekten Gesichtszüge hinzuzufügen, um sie niedlicher und lebendiger aussehen zu lassen. Das gilt sowohl für lebende als auch für nicht lebende Dinge wie die beliebten Katzenmädchen.

Etymologie des Wortes ‘Kawaii

Das Wort kawaii stammt aus dem Goldenen Zeitalter Japans und ist eine Verschmelzung von zwei japanischen Wörtern, “kaohayushi” und “kawayushi”. Ersteres bedeutet “errötetes Gesicht” oder “ein glühendes Gesicht”, und letzteres bedeutet “verletzlich, klein, niedlich, bedauernswert oder unschuldig”. Diese beiden Worte kamen zusammen, um die wahre Bedeutung von Kawaii aus der Heian- bzw. Muromachi-Periode darzustellen.

Das Wort “kawaii” hat im Laufe der Zeit viele Wandlungen erfahren und wird jetzt lose übersetzt in “niedlich” und “liebenswert”, zusätzlich zu mehr erklärenden Worten wie “bewundernswert” und “liebenswert”. Es gibt einem ein Gefühl von Wärme, Unschärfe und niedlicher Ästhetik. Man kann sagen, dass es eine Verkörperung positiver und freudiger Schwingungen ist.

Der Boom der Kawaii-Kultur

Das kulturelle Phänomen Kawaii erlebte seinen Aufschwung in den 1970er Jahren während des Zweiten Weltkriegs. Japanische Mädchen begannen, mit Druckbleistiften ihre Handschriften mit kleinen Kritzeleien wie Herzen und Sternen aufwendiger zu gestalten. Diese Art der Handschrift wird marui-ji genannt, was runde Schrift bedeutet. Heute wird der Gebrauch von Emoji auch durch die bereits erwähnte runde Schreibtechnik beeinflusst.

Aufgrund der schlechten Lesbarkeit des Textes wurde diese Handschrift in vielen Schulen verboten. Später in den 1980er Jahren wurde sie jedoch in Werbung, Comics und Unterhaltungsmagazinen weitgehend übernommen.

Warum sind die Japaner am meisten beeinflusst?

Wenn Sie darüber nachdenken, werden Sie sich fragen, warum kawaii nicht in Disney, Pixar oder anderen westlichen Animationen enthalten ist. Auch wenn Hello Kitty im Westen massiv an Popularität gewonnen hat, ist die Interpretation von kawaii (Niedlichkeit) dort anders gewesen. Sie assoziieren es eher mit kindlich und nicht auf eine nette Art und Weise. Auf der anderen Seite gilt es in Japan nicht als merkwürdig oder als etwas, über das man urteilen kann, selbst für einen 60-Jährigen kawaii- oder animebegeistert zu sein.

Es gibt eine extrem arbeitssüchtige und professionelle Seite der Japaner. Kawaii ist ihre Flucht davor. Sie lieben es, ihre niedliche Ästhetik durch kawaiianischen Lebensstil, Kunst und Kleidung auszudrücken.

Nun, da wir mit dem Begriff Kawaii und seiner Geschichte und Entwicklung recht vertraut geworden sind, wollen wir ein wenig tiefer graben. Wir werden die Komplexität und Verrücktheit dieses kulturellen Phänomens in Japan und rund um den Globus untersuchen.

Influenced

Kawaii ist nicht nur in Japan anzutreffen

Das niedliche Zeug spricht nicht nur Japaner an. Dieses Interesse wuchs im Westen und in anderen Teilen der Welt schnell. Die Kawaii-Kultur blieb nicht lange genug ausschließlich japanisch und ist heute sogar bei berühmten internationalen Veranstaltungen wie Kawaii Kon auf Hawaii und dem Hyper Japan Festival in London zu sehen. Das Wort kawaii ist auch in verschiedenen englischen Wörterbüchern akzeptiert worden. Es gibt sogar einen eigenen Kanal für Podcasts, der von NHK World-Japan unter dem Namen Kawaii International eingeführt wurde.

Der Pionier der niedlichen Kultur

Der japanische Spielzeuggigant Sanrio lancierte Hello Kitty in den 1990er Jahren als ihr Botschafter der kawaiianischen Kultur. Dieses kleine Kätzchen wurde in kürzester Zeit ein Hit und schürte den Einfluss der kawaiianischen Kultur rund um den Globus.\

Das erste Produkt, das mit dem Hello Kitty-Druck hergestellt wurde, war ein Münzbeutel. Später war die Figur auf Kleidung, Spielzeug, Gadgets, Wohndekor, Büchern, Accessoires, Tassen, Autos, Möbeln und so weiter zu finden. Diese Figur brachte die östliche kawaiianische Kultur in den Westen. Aufgrund ihrer großen Beliebtheit wurde die kawaiianische Figur auch in Comics übernommen.

Aufgrund seiner Popularität begannen viele verschiedene Firmen, zahlreiche kawaiianische Figuren herzustellen. Zu den beliebtesten Figuren gehören Pikachu, Izumi Sagiri, Gudetama-Ei, Pusheen-Katze und Bad Badtz-Maru.

Cute Culture

Während sich die Welt weiterhin von der Niedlichkeit von Hello Kitty beeinflussen ließ, verstand Japan die wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Niedlichkeit. Es nutzte die Gelegenheit, Entwicklung und Konsumverhalten voranzutreiben, indem es kawaiianische Ästhetik an westliche Länder verkaufte. Sanrio entwickelte fast 450 verschiedene Zeichen, die in 3000 Produktvarianten verwendet wurden.

different characters

Kawaii-Attribute

Alle kawaiianischen Figuren und Charaktere folgen hinsichtlich ihrer Merkmale einem ähnlichen Muster. Sie haben gewöhnlich große runde Köpfe mit winzigen Körpern. Die meisten von ihnen haben wenig oder gar keinen Gesichtsausdruck, aber dennoch schmelzen unsere Herzen weiterhin mit ihrer Niedlichkeit. Ihre Augen sind groß und ihre Nasen sind winzig.

Zum Beispiel hat Hello Kitty nicht die glitzernden Augen (die man eher bei modernen kawaii-Figuren sieht). Sie hat auch keinen Mund und stellt keine Emotionen dar. Psychologisch betrachtet, erlaubt das Fehlen jeglicher Emotion dem Zuschauer, eine auf seinen eigenen Gefühlen beruhende Emotion zu projizieren. Es vervollständigt auch den Eindruck von Unschuld, Schwäche und Verletzlichkeit der Figur, was die wahre Bedeutung von kawaii ist.

Kawaii Attributes

Große, runde Augen

Für die Japaner haben große, runde Augen eine historische Perspektive. Die Nio-Wächter des Todaiji-Tempels haben große Augen. Dank der runden Augen waren sie in der Lage, das Böse zu zermalmen und vom Tempel fernzuhalten. Große Augen werden in kawaiianischen Schriftzeichen verwendet, damit sie ihre Echtheit und Niedlichkeit veranschaulichen können. Sie werden sowohl bei männlichen als auch bei weiblichen Charakteren verwendet. In modernen kawaiianischen Schriftzeichen werden runde, funkelnde Augen als größerer Ausdruck von Emotionen verwendet.

Round Eyes

Niedliche Tiere und nicht-menschliche Kawaii-Figuren

Kawaii Characters

Es stimmt, wenn man sagt, dass Japaner eine große Besessenheit für Katzen haben. Dieses Tier hat die Künste und Illustrationen in der japanischen Kultur von frühester Zeit an beeinflusst. Ihr Einfluss lässt sich deutlich an den Ukiyo-e, den Holzschnitten, die in Japan gefunden wurden, ablesen.

Die Japaner sind mit ihrer Katzenbesessenheit über Bord gegangen und haben ihnen ihre eigenen Schreine und sogar eine Insel geschenkt. Auch die Popkultur wird von diesem Tier stark beeinflusst. Auch der ultra-populäre Einhornwahnsinn hat seinen Ursprung in dieser Kultur.

culture.

Neben den Katzen werden Babytiere aller Art aufgrund ihrer Merkmale besonders als kawaiiartig angesehen. Ein großer Teil der kawaiianischen Kultur basiert auf ihnen. Diese niedlichen Geschöpfe sind auch ein äußerst beliebter Teil der Emoji-Welt mit Charakteren wie der Pusheen-Katze.

Winzige Körper und Baby-Vibe

Babyish Vibe

Das kawaiianische Konzept folgt dem Babyschema, das einen großen Kopf mit einem sprudelnden und winzigen Körper kontrastiert. Bei der normalen Körperentwicklung wächst der Kopf mit dem Körper mit, aber mit der Zeit wird der Körper mit einem proportionalen Kopf größer. Kawaii-Figuren werden als oberflächlich infantil mit einem großen Kopf und Gesicht, einem kleinen Körper und unterentwickelter Sexualität dargestellt. Es zeigt ein Bild der Vorpubertät.

Die Kawaii-Kultur

Die gesamte zeitgenössische japanische Kultur, die auf kawaii basiert, ist ein wesentlicher Teil der reichen Tradition des Landes. Sie ist ein bedeutender Teil von allem, vom Essen bis hin zu Musik, Mode, Lebensstil und vielem mehr. Lassen Sie uns tiefer in die auffälligen, von Kawaii inspirierten Kulturelemente eintauchen.

Kawaii Culture

Kawaii-inspirierte Straßenmode

Kawaii ist immer in Mode, und seine Eigenschaften sind ein herausragender Aspekt von Japans Straßenmode. Nehmen wir das Beispiel der Lolita-Mode. Es ist ein Kleidungsstil, der eine Reihe von Variationen mit urbanen, gotischen und niedlichen Outfits enthält. Es gibt auch den Kodona-Stil, der Punk ist und eine erste Wahl für Männer ist. Dann kommt Kuroi Niji, der schwarze Farbe mit Regenbogenfarben mischt und den Outfits ein einzigartiges und unverwechselbares Merkmal verleiht.

Die Kawaii-Mode hat ihre Präsenz und Popularität auch im Westen eskaliert. Es gibt eine Reihe von Online-Shops, die solche Kleidung weltweit verkaufen. Zu den beliebtesten gehören Kawaii Babe, Kawaii Nation und SpreePicky.

Street Fashion

Die Kinder wachsen heutzutage auf Nintendo-Geräten auf, deren Spiele meist von Anime und Kawaii inspiriert sind. Berühmte Berühmtheiten wie Cara Delevingne haben sich auch für kawaiianische Looks für Zeitschriften entschieden. Auch wenn wir es nicht merken, kawaii ist überall um uns herum!

Nintendo devices

Kawaii-inspiriertes Cosplay

Cosplays waren schon immer ein großer Teil der japanischen Kultur, und Kawaii beeinflusste auch diesen Aspekt Japans. Cosplay bedeutet im Grunde genommen, sich als Ihre Lieblings- oder populären Charaktere zu verkleiden. In kawaiianischen Cosplays stammen diese Figuren häufig aus Manga und Anime.

Kawaii-Inspired

Hochkomplexe und komplizierte Kostüme, die mit allen passenden Verzierungen versehen sind, machen diesen Akt komplett. Cosplays sind auch Teil von Fankonferenzen, Straßenfestivals und Kundgebungen. Sie sind ein ewiger Teil der japanischen Kultur und wurden von der niedlichen Kultur massiv beeinflusst.

Süßes Kawaii-Essen, das zu süß ist, um es zu essen

Das übliche Essen in Japan war schon immer einzigartig. Kawaii machte es noch einzigartiger und präsentierte eine wiederbelebte Form der Essenspräsentation mit niedlichen Charakteren. Japanisches Essen ist zu niedlich geworden, um es zu essen!

Too Adorable

Sushi ist das Haupthighlight der japanischen Spezialitäten, und dann gibt es noch das Bento, eine regelmäßige Einzelmahlzeit, die aus Reis, Fisch oder Fleisch und Gemüse besteht und nicht auf Tellern, sondern in Lunchboxen serviert wird. Die Zubereitung eines Bento enthält viele Elemente der kawaiianischen Kultur.

Es ist auch aufwendig dekoriert, was die Niedlichkeit der Kultur widerspiegelt. Es gibt zwei Arten von Dekoration: bild- und charakterbasiert.

culture’s cuteness.

Kawaii-inspirierte Gadgets

Kawaii hat auch die Gadgets inspiriert, die wir täglich benutzen. Kawaii-Strombänke, Kameras, Polaroids, Telefonabdeckungen, Telefonhäute und anderes Zubehör sind sehr beliebt. Diese Gadgets sind meist eine Weiterentwicklung der kawaiianischen Eigenschaften.

Eine kawaiianische Kamera wurde 2015 von Sony eingeführt, die auch die Möglichkeit hatte, Bilder mit cartoonartigen Filtern und Spielzeugeffekten zu transformieren. Kawaii hat auch stationäre Gegenstände wie Bleistiftbeutel, Bücher, Kunsthandwerk und Schultaschen beeinflusst.

Inspired Gadgets

Kawaiis Einfluss auf interaktive Technologie

Kawaii blieb nicht weit vom Internet und dem hyper-technischen Universum der sozialen Vernetzung entfernt. Schnell genug inspirierte es die Art und Weise, wie die Menschen sprachen und gingen. Das weite Feld der sozialen Vernetzung hat auf der Grundlage der kawaiianischen Kultur viele Veränderungen erlebt.

Pastellfarben, niedliche Kleidung, bezaubernde Accessoires, ausdrucksstarke Emoticons und Aufkleber gehören heute zu unserem täglichen Leben. Auf YouTube gibt es überall auf YouTube von Kawaii inspirierte Make-up-Tutorials.

Es gibt auch zahlreiche Filter, die Snapchat bis heute entwickelt hat und die von der kawaiianischen Kultur beeinflusst wurden. Sie verwandeln das Gesicht in einen Inbegriff von Niedlichkeit mit geröteten Wangen, runden Augen und rosa, schmollenden Lippen. Diese Filter sind zu einem globalen Trend geworden.

Einige der großen YouTubers wie PewDiePie haben auch eine Menge von kawaii-inspirierten Inhalten gezeigt, die das Wachstum und die Expansion von Japans niedlicher zeitgenössischer Kultur weiter angeheizt haben.

contemporary culture.

Alles in allem gibt es verschiedene Gründe für die Allgegenwart der kawaiianischen Kultur in Japan und verschiedene Möglichkeiten, Japans liebenswerte Kultur zu umrahmen. Von einem wirtschaftlich vorteilhaften Trend zu einem mächtigen sozialen Einflussfaktor ist kawaii zu einem weltweiten Phänomen geworden.

Die vollständige Bedeutung von kawaii lässt sich nicht zusammenfassen, da es tief in der japanischen Kulturgeschichte verwurzelt ist. In der heutigen Welt ist es mit modernen Techniken und Manierismen vermischt, die einige seiner Elemente umgestaltet haben. Viele fühlen sich von der kawaiianischen Kultur angezogen, weil sie sie als jugendlich empfinden, mit einer evolutionären und rebellischen Ausstrahlung, die es ihnen erlaubt, den harten Realitäten des Lebens zu entfliehen.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass durch diesen breit angelegten Artikel viel über die kawaiianische Kultur erforscht wurde, und es wurde festgestellt, dass Kawaii viel mehr ist als nur Niedlichkeit.