Der Begriff “EGirl” ist in den letzten Jahren auf dem Vormarsch, aber was bedeutet er eigentlich? In diesem Artikel werden wir die Ursprünge dieses Trends, seine beliebten Stile und Trends, wie man ein EGirl wird und seine Beziehung zu Harayuku-Modeprodukten untersuchen.

Author

Was ist ein EGirl?

Ein EGirl ist eine Art von Internet-Persona, die typischerweise mit jungen Frauen in Verbindung gebracht wird, die alternative Modestile wie Emo oder Gothic bevorzugen und Social Media Plattformen wie TikTok oder Instagram nutzen, um ihre Ästhetik zu verbreiten. Dazu gehören oft starkes Make-up, gefärbte Haare und farbenfrohe Kleidung, die nach den Maßstäben der Mainstream-Gesellschaft als kantig oder rebellisch gelten. Dieser Look wird bei jüngeren Generationen immer beliebter, da sie nach Möglichkeiten suchen, sich online auszudrücken und sich von der Masse abzuheben.

Mädchen sind oft bestrebt, einzigartige Looks zu kreieren, die sie von anderen auf Social Media Plattformen wie TikTok oder Instagram abheben. Sie schminken sich mit leuchtenden Lidschatten und Lippenstiften, färben sich die Haare in wilden Farben von Pastelltönen bis hin zu Neontönen und schmücken sich mit klobigen Schmuckstücken aus Plastikmaterialien wie Acrylperlen oder Harzanhängern. Außerdem entscheiden sich viele Mädchen für traditionellere Kleidungsstücke wie Lederjacken oder Springerstiefel, um ihrem Gesamtlook etwas mehr Schärfe zu verleihen.

Die Ursprünge der EGirl-Ästhetik

Die Girl-Ästhetik lässt sich bis zu den Modetrends der frühen 2000er Jahre zurückverfolgen, wie Punkrock, Gothic Lolita, Visual Kei und andere alternative Subkulturen, die seither von modernen Mädchen für ihren persönlichen Stilausdruck auf Social Media-Plattformen wie TikTok oder Instagram übernommen wurden. Diese Stile haben sich zwar weiterentwickelt und Elemente aus anderen Genres wie K-Pop oder Streetwear aufgenommen, aber ihre Kernidentität ist nach wie vor, dass es sich um ausgefallene und dennoch modische Looks handelt, die sich von den gesellschaftlichen Mainstream-Normen abheben sollen.

EGirls setzen oft auf eine Vielzahl verschiedener Styles, um einen einzigartigen Look zu kreieren, der sie von anderen auf Social Media Plattformen wie TikTok oder Instagram abhebt. Zu den beliebten Stilen gehören starkes Make-up mit leuchtenden Lidschattenfarben, kräftige Lippenstifte, bunte Haarfarben von Pastelltönen bis hin zu Neontönen, klobige Accessoires wie Halsketten oder Ohrringe aus Plastikmaterialien wie Acrylperlen oder Harzanhänger sowie Kleidungsstücke wie übergroße Kapuzenpullis oder grafische T-Shirts mit Cartoon-Figuren oder Anime-Motiven. Außerdem entscheiden sich viele Mädchen für traditionellere Kleidungsstücke wie Lederjacken oder Kampfstiefel, um ihrem Look etwas mehr Schärfe zu verleihen.

Wie man ein EGirl wird

Ein Girl zu werden, bedeutet nicht unbedingt, bestimmte Regeln zu befolgen. Vielmehr geht es darum, deinen Stil zu leben und dich durch deine Mode auszudrücken, mit der du dich selbstbewusst und wohl in deiner Haut fühlst! Der erste Schritt, um ein Girl zu werden, besteht darin, dir darüber klar zu werden, welchen Look du anstrebst – sei es etwas Klassisches wie Punkrock-inspirierte Outfits oder etwas Moderneres wie K-Pop-inspirierte Ensembles – und dann Kleidung zu finden, die zu dieser Ästhetik passt und dir trotzdem erlaubt, deinen Sinn für Stil auszudrücken! Außerdem ist es wichtig, dass du bei der Erstellung von Inhalten überlegst, wie die Leute auf Social-Media-Plattformen wie TikTok oder Instagram deinen Look wahrnehmen sollen, damit du aus den richtigen Gründen wahrgenommen wirst!

Soziale Medien und der Aufstieg des EGirl-Phänomens:

Soziale Medien haben eine große Rolle beim Aufkommen des Girl-Phänomens gespielt; Plattformen wie TikTok haben es jungen Frauen auf der ganzen Welt ermöglicht, sich zu vernetzen und ihren einzigartigen Stil mit anderen zu teilen, was dazu geführt hat, dass dieser Trend in verschiedenen Medien wie Fernsehsendungen und Magazinen immer bekannter wurde! Außerdem haben viele Marken aufgrund der großen Beliebtheit begonnen, Elemente dieses Trends in ihre Kollektionen aufzunehmen, was zeigt, wie einflussreich diese Bewegung in der heutigen Kultur geworden ist!

Die Beziehung zwischen EGirsl und Harayuku Modeprodukten:

Die Modeprodukte von Harayuku sind bei den Mädchen sehr beliebt, denn die leuchtenden Farben und verspielten Designs von Harayuku verkörpern perfekt den Geist dieses Trends! Von klobigen Schmuckstücken aus Acrylperlen und Harzanhängern bis hin zu leuchtenden Lidschatten, die speziell für dramatische Make-up-Looks kreiert wurden – es gibt keinen Mangel an Optionen, wenn es darum geht, Stücke zu finden, die deinem Look den letzten Schliff geben! Darüber hinaus bietet Harayuku auch Kleidungsstücke an, die von grafischen T-Shirts mit Cartoon-Figuren oder Anime-Motiven bis hin zu Lederjacken reichen – es ist also wirklich für jeden etwas dabei, der sich modisch ausdrücken möchte!

Abschluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich der Egirl-Trend in den letzten Jahren durchgesetzt hat. Das liegt vor allem daran, dass er auf Social-Media-Plattformen wie TikTok und Instagram weit verbreitet ist und von verschiedenen Marken in ihre Kollektionen aufgenommen wurde, darunter auch Harayuku, die eine große Auswahl an lebhaften und verspielten Accessoires und Kleidungsstücken anbieten, die sich perfekt für einzigartige und ausdrucksstarke Looks eignen, die speziell auf diejenigen zugeschnitten sind, die sich mit diesem Trend identifizieren! Wenn du auf der Suche nach Möglichkeiten bist, dich mit alternativen Modestilen auszudrücken, dann solltest du dir die Harayuku-Kollektion unbedingt ansehen!

Referenzen

https://www.theguardian.com/fashion/2020/nov/19/egirl-aesthetic-what-is-it-and-where-did-it-come-from
https://www.teenvogue.com/story/how-to-become

FAQ

Was bedeutet es, ein Egirl zu sein?

Die Begriffe Mädchen und Jungen bezeichnen junge Frauen bzw. Männer, die das Internet aktiv nutzen und oft versuchen, durch soziale Medien wie Anime und Spiele im Emo-Stil Aufmerksamkeit zu erlangen.

Wie erkennst du, ob jemand ein Egirl ist?

Die E-Girl-Ästhetik ist typischerweise gekennzeichnet durch geflügelte Eyeliner, ein kindliches, starkes Augen-Make-up und oft gefärbte Haare. Einige der Merkmale, die ich sagen würde, sind Dinge wie dunkle Haare oder Haare mit viel dunklem Make-up, egal ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, und sorgloses Haar! sagte @peachyjaii.

Ist Egirl eine Beleidigung?

Ein Mädchen als elektronisches Mädchen zu bezeichnen, ist eine Beleidigung. Du könntest ihn auch eine durstige Schaufel nennen. Die erste Welle von Mainstream-Medienartikeln über E-Girls kam Jahre nachdem ein junger Mann getötet und seine Fotos online gestellt wurden.

Was ist das Klischee eines E-Girls?

Über stereotype E-Girls zu reden ist wie eine Perücke zu tragen oder albern zu sein. Einen besonderen Look bekommst du überall dort, wo du Gaming oder Cosplay magst oder besondere Dinge wie diese. Die folgenden Medien enthalten sensible Inhalte.

Was hat es mit Egirls auf sich?

Die Begriffe E-Girl und E-Boy leiten sich von den Begriffen Electronic Boy und Electronic Girl ab, weil sie mit dem Internet verbunden sind. E-Girl wurde erstmals in den späten 2000er Jahren als abwertender Begriff für Frauen verwendet, die männliche Aufmerksamkeit suchen.

Ist ein E-Girl dasselbe wie ein Emo?

Bei einem E-Girl dreht sich alles um Ästhetik, Make-up-Mode und ihr Aussehen. emo/scene ist ein Subgenre des Rock, das sich auf Leute bezieht, die Emo/Scene-Musik hören.

Author

  • Team Harayuku

    Modern fashion designers focusing on unique Japan inspired styles.