Cosplay ist eine Kunstform, die es schon seit Jahrzehnten gibt, aber in letzter Zeit ist sie beliebter als je zuvor, vor allem in China, wo sie ein Eigenleben entwickelt hat. In diesem Artikel erkunden wir die faszinierende Welt der chinesischen Cosplayer und werfen einen genaueren Blick auf eine bestimmte Art, die als “nan” oder “Schneewittchen”-Cosplay bekannt ist und sowohl in China als auch im Ausland immer beliebter wird.

Cosplay ist eine Möglichkeit für Menschen, sich selbst auszudrücken, indem sie ihre Lieblingsfiguren auf kreative und einzigartige Weise durch Kostüm- und Make-up-Design verkörpern. Es kann auch als künstlerischer Ausdruck oder sogar als Performance-Kunst angesehen werden, da viele Teilnehmer/innen an Wettbewerben oder Conventions teilnehmen, bei denen sie ihre Kostüme zur Schau stellen und gegeneinander um Preise oder Anerkennung antreten.

Was ist chinesisches Cosplay?

Chinesisches Cosplay ist die Praxis, sich als Charaktere aus verschiedenen Medien wie Anime, Manga, Videospielen, Filmen und Fernsehsendungen zu verkleiden. Es geht darum, Kostüme zu kreieren, die das Aussehen der Figur genau widerspiegeln und gleichzeitig Elemente der Persönlichkeit oder der Geschichte in das Design einfließen lassen. Das kann durch Details wie Accessoires oder Make-up geschehen, die dazu beitragen, die Figur zum Leben zu erwecken.

Geschichte des chinesischen Cosplays

Die Geschichte des Cosplay in China reicht bis in die späten 1990er Jahre zurück, als japanische Anime bei jungen Menschen an Beliebtheit gewannen, die sich wie ihre Lieblingscharaktere aus beliebten Serien wie Dragon Ball Z und Sailor Moon verkleiden wollten. Dieser Trend verbreitete sich schließlich in ganz Asien und die Fans nahmen an Conventions in Hongkong, Taiwan, Südkorea und Japan teil, wo sie ihre Kostüme anderen Gleichgesinnten präsentieren konnten.

Siehe auch  Wo treffen sich Cosplayer? Finde es jetzt heraus!

Arten des chinesischen Cosplays

Chinesische Cosplayer sind unglaublich vielfältig und es gibt verschiedene Arten, die zu unterschiedlichen Geschmäckern passen. Sie reichen von traditionellen Kostümen im Fantasy-Stil bis hin zu moderneren Versionen klassischer Figuren wie Superhelden oder Schurken aus Comics oder Videospielen. Einige beliebte Typen sind:
– Lolita – Basiert auf der Mode der viktorianischen Ära mit Rüschenkleidern und Petticoats; wird oft von Anime-Fans getragen
– Kigurumi – Kostüm, das auf japanischen Tiermaskottchen basiert; wird oft von Kindern getragen
– Gothic Lolita – Eine dunklere Version des Lolita-Stils, die Elemente aus der Gothic-Mode wie Kreuze, Totenköpfe und Fledermäuse enthält

Nan – Eine beliebte Art des chinesischen Cosplays

Eine Art von Cosplay, die sowohl in China als auch im Ausland besonders beliebt ist, ist das Nan-Cosplay (oder Schneewittchen-Cosplay), bei dem man sich wie eine Figur aus der erfolgreichen japanischen Manga-Serie Schneewittchen mit dem roten Haar verkleidet. Diese Art von Cosplay besteht in der Regel aus langen, fließenden Kleidern mit aufwändigen Details wie Spitzenverzierungen oder Stickereien und zarten Accessoires wie Haarteile oder Schmuck, um den Look zu vervollständigen. Die Teilnehmerinnen tragen in der Regel Perücken, die zu aufwendigen Hochsteckfrisuren gestylt sind, die an die ikonische Frisur der Titelfigur erinnern, und manche gehen sogar so weit, dass sie sich mit Prothesen in ihr Ebenbild verwandeln.

Beliebtheit von Nan in China und im Ausland

Nan-Cosplayerinnen und -Cosplayer haben in den letzten Jahren aufgrund ihrer schönen Ästhetik, die Fans sowohl in China als auch außerhalb der Landesgrenzen anspricht, an Popularität gewonnen. Auf vielen Conventions gibt es inzwischen Wettbewerbe, die sich ausschließlich diesem Typus widmen und Talente aus ganz Asien anlocken, die ihre erstaunlichen Kreationen vorführen. Es gibt sogar internationale Veranstaltungen, die ausschließlich Nan-Cosplayern gewidmet sind, wie z.B. das jährlich in Tokio stattfindende World Snow White Festival, bei dem die Teilnehmer gegeneinander um Preise oder Anerkennung antreten können.

Siehe auch  Lerne, wie man sich wie ein Profi-Cosplayer bewegt: Tipps & Tricks!

Tipps für den Einstieg in das Nan Cosplay

Wenn du daran interessiert bist, Nan-Cosplay auszuprobieren, dann gibt es einige Tipps, die du beachten solltest, bevor du loslegst:
– Recherchiere deinen gewählten Charakter gründlich, damit du genau weißt, was du für dein Kostüm brauchst
– Wähle die Materialien sorgfältig aus, je nach deinem Budget; manche Stoffe können billiger sein, eignen sich aber nicht für bestimmte Designs
– Achte auf Details, wenn du Accessoires wie Schmuck bastelst; diese kleinen Details können dein Kostüm besonders hervorheben!

Harayuku – Das ultimative Ziel für Nan Cosplayer

Wenn du auf der Suche nach hochwertigen Materialien für dein Nan-Kostüm bist, bist du bei Harayuku genau richtig! Unsere Auswahl umfasst alles, was du brauchst, von Stoffen und Schnitten bis hin zu komplizierten Accessoires wie Haarteile, damit du etwas wirklich Einzigartiges kreieren kannst, mit dem du auf jeder Convention oder jedem Wettbewerb auffällst! Warum also nicht noch heute bei uns vorbeischauen?

Abschluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass chinesische Cosplayer eine unglaublich vielfältige Kunstform sind, die es Menschen auf der ganzen Welt ermöglicht, sich kreativ durch Kostümdesign auszudrücken, das von Figuren aus verschiedenen Medien inspiriert ist. Eine besonders beliebte Art, die als nan (oder Schneewittchen) bekannt ist, hat in den letzten Jahren dank ihrer atemberaubenden Ästhetik sowohl in China als auch im Ausland große Aufmerksamkeit erregt und ist damit eine spannende Option für alle, die sich für dieses wunderbare Hobby interessieren! Wenn du dein eigenes Nan-Kostüm kreieren möchtest, empfehlen wir dir, einen Blick auf Harayukus Auswahl an hochwertigen Materialien zu werfen, mit denen du etwas ganz Besonderes herstellen kannst!

Siehe auch  Lerne, wie man eine Cosplay-Perücke in nur wenigen Minuten aufsetzt!

FAQ

Wer ist der berühmte chinesische Cosplayer?

Yaya Han ist eine chinesisch-amerikanische Modedesignerin und ein Model. Sie hat sich selbst beigebracht, ihre Kreativität auszudrücken, indem sie Hunderte von Kostümen aus Anime-Manga-Comics, Science-Fiction-Büchern und Originaldesigns entworfen hat.

Kann man in China einen Kimono tragen?

Das Tragen eines Kimonos verstärkt die antijapanische Stimmung in China und kann zu Verhaftungen führen. Es ist üblich, dass Aktivisten Journalisten und Menschen, die sich der Politik Pekings widersetzen, aufhetzen und schikanieren.

Ist der Kimono japanisch oder chinesisch?

Der Kimono ist traditionell japanisch

In welchem Land ist Cosplay am beliebtesten?

Cosplay ist in Japan, China, Korea, den USA und Großbritannien sehr beliebt. Cosplay hat seinen Ursprung in Japan und ist ein wichtiger Teil der japanischen Kultur, auch bekannt als Otaku-Kultur.

Ist Cosplay in China groß?

Ursprünglich aus japanischen Kostümdramen stammend, hat Cosplay in China nicht die Rolle einer anderen Populärkultur eingenommen, sondern in Form der Cosplayers Association einen noch nie dagewesenen Einfluss auf junge Menschen ausgeübt.

Kann man in China umarmen?

Umarmen ist in der traditionellen chinesischen Etikette keine Option. Obwohl die Chinesen in den letzten Jahrzehnten offener geworden sind, ist die Vorstellung, sich zu umarmen, immer noch unangenehm. Das gilt vor allem für Homosexuelle, denen das öffentliche Zeigen von Zuneigung peinlich ist.